Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird. Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Herzlich Willkommen im Haus St. Franziskus

Im Haus St. Franziskus in Brüggen-Bracht finden rund 100 ältere Menschen die notwendige Betreuung und ein Zuhause zum Wohlfühlen. Besonders wichtig ist für uns, den Mensch mit all seinen Facetten und seiner Persönlichkeit in den Mittelpunkt unserer täglichen Arbeit zu stellen. Daher legt unser Team besonderen Wert auf die individuellen Bedürfnisse und einen menschlich-zugewandten Umgang.

 

Welches Thema interessiert Sie?

Über uns

Das Haus St. Franziskus ist bereits seit 1975 als Seniorenzentrum bekannt – bis Herbst 2016 als Haus Schleveringhoven, nun unter gemeinsamer Führung mit der gemeinnützigen St. Augustinus Seniorenhilfe als Haus St. Franziskus.

Wir bieten unseren Patienten ein Zuhause in 63 komfortablen Einzelappartements und 19 Doppelzimmern auf vier Etagen verteilt. Unser Haus liegt in ruhiger Lage, nahe zum Ortskern in Brüggen, sodass Ärzte, Apotheken und Geschäfte fußläufig gut zu erreichen sind.

Wohnen mit Pflege & Betreuung

Wir bieten älteren und pflegebedürftigen Menschen eine individuelle, persönliche und fachgerechte Pflege und Betreuung in familiärer Atmosphäre.

Wir legen großen Wert auf persönliche Vorlieben und individuelle Eigenarten unserer Bewohnerinnen und Bewohnern. Uns ist es ein besonderes Anliegen Nähe und Vertrautheit zu schaffen und jeden Menschen als eigenständige Persönlichkeit zu respektieren und in seiner Selbstständigkeit zu unterstützen.

Wohnen

Wir bieten unseren Bewohnern Einzelappartements und Doppelzimmer an. Große, gemütliche Gemeinschaftsräume in den individuell gestalteten Wohnbereichen laden unsere Bewohner dazu ein, gesellig zu sein, miteinander ins Gespräch zu kommen oder gemeinsam die Zeit bei Gesellschaftsspielen zu verbringen. Die parkartige Gartenanlage bietet Gelegenheit, sich an der frischen Luft zu bewegen und zu verweilen.

Unsere schöne Kapelle steht allen offen – sie ist ein Ort des Rückzugs und der Ruhe. Gottesdienste finden hier regelmäßig statt.

Pflege

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht fähigkeitsfördernde Pflege. Das bedeutet, dass unsere Bewohnerinnen und Bewohner solange wie möglich ihre Selbstständigkeit behalten. Wir bauen unser Pflege- und Hilfeangebot um den Menschen herum und zwängen niemanden in vorgefertigte Strukturen. Überschaubare Wohnbereiche, familiäres Miteinander und eine feste Tagesstruktur sorgen für die notwendige Sicherheit. 

Wohnen mit Pflege & Service

Mit dem Service-Wohnen St. Rochus bieten wir der Generation 60+ ein neues Angebot. In einem neuen Wohnhaus an der Hochstraße 57-59 sind 22 seniorengerechte, helle Wohnungen entstanden, die ab dem 1. Oktober bezugsfertig sind.

Das Wohnangebot richtet sich an Menschen, die in großer Selbständigkeit und Freiheit ihr bevorstehendes Alter selbst gestalten und gleichzeitig Vorsorge für schwierige Zeiten treffen möchten. Dazu ist an den Mietvertrag ein Betreuungsvertrag gebunden. Ansprechpartner vor Ort, eine 24-Stunden-Rufbereitschaft für die Mieter sowie gemeinschaftliche Angebote und Aktivitäten im Gesellschaftsraum des Hauses sind damit garantiert.

02157 149 149

Freizeit gestalten

Unsere Freizeitaktivitäten

Unsere Bewohner können regelmäßig an Gruppen- und Einzelaktivitäten teilnehmen. Es finden im Jahresrhythmus zahlreiche Feste und Feiern wie Karneval, Mai- und Oktoberfest, St. Martin, Nikolausfeier oder unsere Weihnachtsfeier statt. Dazu werden natürlich auch Angehörige und Freunde eingeladen.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, gemeinsam aktiv zu werden, um in Gesellschaft zu sein, aber auch um die eigene geistige Leistung und körperliche Beweglichkeit zu fördern und zu erhalten. Gymnastik, Handarbeiten, Basteln, Kochen und Backen sorgen für Abwechslung und fördern die Kommunikation, Lebenszufriedenheit und Anerkennung.

Frisches aus der eigenen Küche

Restaurant

Die hauseigene Küche versorgt unsere Bewohner täglich mit stets frisch zubereiteten Gerichten aus der Region. Neben einer großen Cafeteria im Erdgeschoss befindet sich auf jedem Wohnbereich ein heller, freundlicher Speiseraum. Hier können unsere Bewohner in gepflegter Atmosphäre ihre Mahlzeiten einnehmen, sich von Kaffee, Kuchen oder Eis verwöhnen lassen und die Aussicht in den Garten genießen.

Zusätzlich sorgt die Küche mit Snacks dafür, dass auch der „kleine Hunger zwischendurch“ außerhalb der Essenszeiten gestillt wird. Besondere Diät- und Sonderkost findet bei Bedarf selbstverständlich ebenso Berücksichtigung.

Ihr Weg zu uns

Anfahrt

Haus St. Franziskus
Brüggener Straße 49
41379 Brüggen-Bracht

02157 149 0
info@haus-st-franziskus-brueggen.de

Anfahrt & Parken

Sie erreichen das Haus St. Franziskus gut über B 221 sowie die A61 und A52. Für die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln finden Sie die Haltestelle "Bracht Altenheim" direkt vor dem Haus. Sie wird von den Linien 064 und 074 angefahren.

Sie fragen - wir helfen

Kontakt

Michael Hötte, Einrichtungsleiter

Haus St. Franziskus

02157 149 0

m.hoette@ak-neuss.de

Veranstaltungen

Immer auf dem aktuellsten Stand

Aktuelles & Neuigkeiten

Gesundheitszentrum für Dormagen eröffnet wie geplant im Frühjahr

Das Gesundheitszentrum der St. Augustinus Gruppe an der Krefelder Straße nimmt mehr und mehr Formen an. Schon ab dem 1. März sollen die insgesamt vier barrierefreien Seniorenwohnungen bezogen werden. Im April folgt die Eröffnung der fünf Arztpraxen und der Drive-In-Apotheke.

Artikel lesen

Länderübergreifendes Netzwerk gegründet - Memory Zentrum vernetzt sich international

Sie leiden unter Vergesslichkeit oder Demenz und wollen ihre Situation annehmen und meistern: Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen. Die meist älteren Männer und Frauen schließen sich – wie in Neuss – vielfach in Selbsthilfegruppen zusammen.

Artikel lesen

Rundumerneuerung im Haus St. Franziskus

Für mehr Komfort und eine noch wohnlichere Atmosphäre sowie technische Aufrüstung soll die bevorstehende Rundumerneuerung im Haus St. Franziskus sorgen.

Artikel lesen

Weitere Neuigkeiten